Hier gehts zum Onlineshop für gewerbliche Kunden...

Login

Noch nicht registriert?

Hier anmelden





Unsicher? Fragen?




Rufen Sie uns an:
033704-67510


Schwebfliege

Episyrphus balteatus


Nützlingsbeschreibung

Die braun-gelb gestreiften erwachsenen Tiere können leicht mit Wespen oder Bienen verwechselt werden, sie stechen aber nicht. Ihre Besonderheit: Schwebfliegen können im Flug in der Luft stehen. Sie ernähren sich vom Honigtau der Blattläuse, Blütennektar und -pollen.

Die glasigen, durchscheinenden Larven der Schwebfliege haben eine tropfenförmige Gestalt und ernähren sich ausschließlich von Blattläusen. Nach 1-2 Wochen verpuppt sich die Larve. Bis dahin kann sie 400 - 700 Blattläuse vertilgen.

Der Einsatz der Schwebfliegenlarven ist nur auf Pflanzen mit glatter Blattoberfläche möglich. Jedoch können die Tiere auch im Freien eingesetzt werden, z.B. an Rosen.

Einsatz:

Gegen alle Blattlausarten - aber nur auf Pflanzen mit glatter Blattoberfläche - einsetzbar.

Schwebfliegenlarven sind auch im Freiland einsetzbar (=Besonderheit).

Bedingungen:

Die Larven haben einen besonders niedrigen Temperaturanspruch: sie sind schon ab 8 °C aktiv.

Ausbringung:

Geliefert werden Eier auf Pflanzentrieben.

Das Pflanzenmaterial mit den Schwebfliegeneiern in der Nähe der Blattlauskolonien auf den Pflanzen auslegen. Nicht in die pralle Sonne legen.

Einsetzbar gegen:

 Blattlaus



 zur Übersicht

 zum Online-Shop