Hier gehts zum Onlineshop für gewerbliche Kunden...

Login

Noch nicht registriert?

Hier anmelden





Unsicher? Fragen?




Rufen Sie uns an:
033704-67510


Raubmilbe

Amblyseius cucumeris


Nützlingsbeschreibung

Die Raubmilbe Amblyseius cucumeris hat sich als sehr guter Gegenspieler von Thripsen bewährt. Die erwachsenen Milben sind 0,4 bis 0,5 mm groß und blaßrosa bis rotbraun gefärbt. Die Larven sind hell und glänzen durchscheinend.

Da sie sich in den Triebspitzen, Knospen und auch am Boden aufhalten, sind sie schwer zu finden. Auf dunklen Blüten sind die Raubmilben aber gut zu erkennen.

Ein Weibchen legt im Laufe seines Lebens (20 bis 30 Tage) 40bis 100 Eier ab und kann täglich bis zu 6 Thripslarven aussaugen. Es werden nur Thripslarven bis zum 2. Stadium als Nahrung angenommen. Erwachsene Thripse können aufgrund ihrer Größe nicht ausgesaugt werden. Als Ersatznahrung werden auch Spinnmilben, Weichhautmilben und Pollen angenommen.

Einsatz:

Wichtig ist ein frühzeitiger Einsatz beim ersten Auftreten der Thripse. Da die Raubmilben nicht nur Thripse vertilgen, ist ein vorbeugender Einsatz möglich. Regelmäßig wiederholte Ausbringungen (Abstand 2-4 Wochen) sind nötig, da die Raubmilben längerfristig keine stabilen Bestände bilden,

Bedingungen:

Der optimale Temperaturbereich sind 20-25 °C. Die Luftfeuchtigkeit sollte über 60 % betragen.

Ausbringung:

Angewendet werden 50 - 200 Tiere pro m², je nach Häufigkeit der Belegung und in Abhängigkeit von der Kultur.

Im Zierpflanzenbau sollte alle 2 - 3 Wochen eine Ausbringung erfolgen. Im Gemüsebau genügen oft 2-3 Ausbringungen ab Kulturbeginn in 14-tägigem Abstand.

Es gibt 3 verschiedene Lieferformen: Amblyseius cucumeris in Kleie für nicht blühende Bestände und Amblyseius cucumeris in Tüten bzw. in Vermiculite für blühende Bestände.

Einsetzbar gegen:

Lieferform:

Geliefert wird ein Gemisch von eiablagebereiten Weibchen, Jungtieren und Eiern in einem Trägermaterial in Tüten bzw. Tütenstreifen (Bugline) oder in einer Dose.

  • 10000 Tiere in Kleie, ausreichend für 200m²
  • 10000 Tiere in Vermiculite, ausreichend für 200m²
  • 10000 Tiere in 25 Tütchen, ausreichend für 100m²
  • 1 Mio. Tiere in 6 Bändern a 100m, ausreichend für 1000m²