Hier gehts zum Onlineshop für gewerbliche Kunden...

Login

Noch nicht registriert?

Hier anmelden





Unsicher? Fragen?




Rufen Sie uns an:
033704-67510


Raubmilbe

Amblyseius degenerans


Nützlingsbeschreibung

Amblyseius degenerans ist neben Amblyseius cucumeris ein weiterer Gegenspieler verschiedener Thripsarten. Die erwachsenen Tiere sind etwa 0,5 bis 1 mm groß, kugelig und dunkel glänzend. Sie sind sehr beweglich und laufen schnell umher.

Amblyseius degenerans befindet sich meist in den Blüten, Amblyseius cucumeris häufig auf den Blättern der Pflanzen. Beide Raubmilbenarten ernähren sich hauptsächlich von Thripslarven. Amblyseius degenerans kann aber auch mit Blütenpollen (Ersatzahrung) eine starke Population aufbauen.

Einsatz:

Amblyseius degenerans eignet sich zur Thripsbekämpfung in den trocken-heißen Sommermonaten besser als Amblyseius cucumeris. Die Tiere sind an die hohen Temperaturen bei geringer Luftfeuchte Bedingungen angepaßt. Auch die Eier trocknen nicht so schnell aus.

Bedingungen:

Die Raubmilben sollten so frühzeitig wie möglich eingesetzt werden, d.h. sobald erste Thripse oder Blüten auftreten. Nur dann kann sich eine stabile Raubmilbenpopulation aufbauen.

Ausbringung:

Ausgebracht werden 1 Tier/m² bei schwachem und 5-10 Tiere/m² bei starkem Befall.

Eine Wiederholung der Ausbringung im Abstand von 2-4 Wochen ist empfehlenswert.

A. degenerans reagiert sehr empfindlich auf Pflanzenschutzmittel. Es sollte daher mindestens 2 Wochen vor der Ausbringung kein chemischer Pflanzenschutz mehr durchgeführt worden sein.

Einsetzbar gegen: