Hier gehts zum Onlineshop für gewerbliche Kunden...

Login

Noch nicht registriert?

Hier anmelden





Unsicher? Fragen?




Rufen Sie uns an:
033704-67510


Erzwespe

Encarsia formosa


Nützlingsbeschreibung

Die Schlupfwespe Encarsia formosa tötet die Larven der Weißen Fliegen durch Parasitierung und Aussaugen (host-feeding) ab.

Die Weibchen legen ihre Eier in die Larven der Weißen Fliege, die sich nach ca. 10 Tagen dunkel verfärben. Bei der Weißen Fliege Trialeurodes vaporariorum werden die parasitierten Larven schwarz, bei Bemisia tabaci bernsteinfarben (bräunlich).

Einsatz:

Encarsia formosa kann gegen beide Arten der Weißen Fliege eingesetzt werden. Sie sollte regelmäßig ausgebracht werden, um eine erfolgreiche Bekämpfung zu erzielen.

Die Anwendung ist nur in Innenräumen und im Gewächshaus möglich.

Bedingungen:

Eine Mindesttemperatur von 18 °C für ca. fünf Stunden pro Tag und eine Luftfeuchte von 50 - 70 % sind für den Einsatz nötig.

Ausbringung:

Bei Befallsbeginn sofort Encarsia formosa im Bestand ausbringen (5 Tiere pro m²). Die Freilassung sollte noch mindestens zwei Mal im Abstand von 7-14 Tagen wiederholt werden. Bei einem vorbeugenden Einsatz empfiehlt sich die Ausbringung von 1 bis 3 Tieren pro m² alle 14 Tage.

Einsetzbar gegen:

Lieferform:

Geliefert werden die Schlupfwespen als parasitierte Larven der Weißen Fliege, aufgeklebt als Hänger.

  • 500 Tiere, ausreichend für 100 m², (5 Hänger)
  • 500 Tiere, ausreichend für 100 m², (HD, 10 Hänger)