Hier gehts zum Onlineshop für gewerbliche Kunden...

Login

Noch nicht registriert?

Hier anmelden





Unsicher? Fragen?




Rufen Sie uns an:
033704-67510


Schlupfwespe

Leptomastix dactylopii


Nützlingsbeschreibung

Die Schlupfwespe Leptomastix dactylopii ist ca. 3 mm lang, gelbbraun gefärbt und besitzt lange Antennen. Die Weibchen parasitieren das dritte Larvenstadium und junge erwachsene Tiere der Citrus-Wolllaus. Durch ihr gutes Suchverhalten finden die Tiere auch einzelne Wollläuse findet

Einsatz:

Die Schlupfwespe eignet sich besonders zur Bekämpfung geringer Wolllausdichten und in Innenraumbegünungen mit hohen Pflanzen. Leptomastix dactylopii stellt daher eine gute Ergänzung zum Australischen Marienkäfer Cryptolaemus montrouzieri dar.

Bedingungen:

Unter Kurztagbedingungen geht Leptomastix dactylopii in Winterruhe. Unter natürlichen Lichtverhältnissen ist der Einsatz daher von Anfang März bis ab Mitte Oktober möglich. Bei Verwendung von Zusatzlicht findet auch im Winter eine Parasitierung statt. 24-27°C ist für Leptomastix der optimale Temperaturbereich, die Schlupfwespe vermehrt sich aber auch bei 30 °C noch sehr gut. Eine relative Luftfeuchte von 60 % ist für die Bekämpfung vorteilhaft.

Ausbringung:

Ausgebracht wird 1 Tier/ m² bei leichtem Befall. Bei fortgeschrittenem Befall 1,5 - 2 Tiere/ m² freilassen und die Anwendung nach einigen Wochen wiederholen.

Einsetzbar gegen:

Lieferform:

Geliefert werden die Schlupfwespen als parasitierte Wolllausmumien geklebt auf Kärtchen.

  • 100 Tiere, ausreichend für 100 m²