Hier gehts zum Onlineshop für gewerbliche Kunden...

Login

Noch nicht registriert?

Hier anmelden





Unsicher? Fragen?




Rufen Sie uns an:
033704-67510


Raubmilbenmix

Phytoseiulus persimilis und Amblyseius californicus


Nützlingsbeschreibung

Die Kombination der beiden Raubmilbenarten gewährleistet einerseits die sofortige Bekämpfung der Spinnmilben durch Phytoseiulus persimilis. Anderseits wird mit Amblyseius californicus eine Raubmilbe eingesetzt, die ebenfalls Spinnmilben bekämpft und sich aber gleichzeitig etabliert und als Schutzräuber fungiert.

Beide Arten ernähren sich von Spinnmilben, verhalten sich aber verschieden: Phytoseiulus ernährt sich ausschließlich von Spinnmilben. Sie sind sehr bewegungsaktiv und z.Z. der effektivste Nützling gegen Spinnmilben. Ist die Spinnmilbenpopulation fast beseitigt, wandert Phytoseiulus ab. Unter ungünstigen Bedingungen könnte sich dann ein neuer Befall aufbauen. Amblyseius californicus ernährt sich neben Spinnmilben auch von Pollen oder Weichhautmilben. Deshalb bleibt sie auch dann noch lange vor Ort, wenn der Spinnmilbenbefall für Phytoseiulus schon zu gering wird und verhindert dadurch den Neuaufbau der Spinnmilbenpopulation.

Bedingungen:

Temperaturen von 20 - 28 °C und eine Luftfeuchte von über 65 % sollten für einen erfolgreichen Einsatz vorhanden sein. Bei Temperaturen über 30°C und einer Luftfeuchte von unter 50% vermehren sich die Raubmilben langsamer als die Spinnmilben, so dass der Bekämpfungserfolg genau kontrolliert werden muss. Mehrmaliges Übersprühen der Pflanzen fördert die Entwicklung und Vermehrung der Raubmilben.

Einsetzbar gegen:

Lieferform:

Geliefert werden eiablagebereite Weibchen, Jungtiere und Eier auf Bohnenblättern.

  • 1500 Tiere, ausreichend für 200m², (1000 P. persimilis, 500 A. californicus)