Hier gehts zum Onlineshop für gewerbliche Kunden...

Login

Noch nicht registriert?

Hier anmelden





Unsicher? Fragen?




Rufen Sie uns an:
033704-67510


Nematode

Steinernema feltiae


Nützlingsbeschreibung

Die auch bei uns vorkommenden bodenbewohnenden Nematoden, auch Fadenwürmer genannt, sind nur 0,8 mm lang und daher nicht mit bloßem Auge erkennbar. Die Nematoden dringen über Körperöffnungen in die Larven der Trauermücken ein. Die Trauermückenlarve wird durch ein Bakterium, mit welchem die Nematoden symbiontisch leben, durch Ausscheidung eines Toxins abgetötet. Die Nematoden ernähren sich von dem durch das Bakterium aufbereiteten Wirt und vermehren sich. Nach ca. 7 bis 10 Tagen verlassen die neu entstandenen Nematoden den Wirt und befallen weitere Trauermückenlarven. Sie sind auf die Larven des Schädlings spezialisiert und können keine Pflanzenschäden verursachen.

Einsatz:

Steinernema feltiae wird speziell zur Bekämpfung von Trauermückenlarven eingesetzt. Bewährt hat sich eine vorbeugende Ausbringung nach der Aussaat bzw. Pflanzung.

Bedingungen:

Unter Glas ist der Nematodeneinsatz das ganze über Jahr möglich, im Freiland bei einer Bodentemperatur von über 10 °C.

Ausbringung:

Ausgebracht werden 0,5 Mio. Tiere pro m². Die Nematoden werden im Ruhestadium in Tonpulver geliefert. Dieses in Wasser auflösen und mit der Gießkanne, Gießgerät oder der Pflanzenschutzspritze ausbringen. Um die Tiere nicht zu schädigen, sollten die Öffnungen mindestens 0,5 mm groß sein und der Druck 5 bar nicht überschreiten.

Einsetzbar gegen:

Lieferform:

Geliefert werden Nematoden in Tonmineralpulver.

  • 50 Mio. Tiere, ausreichend für 100m²